Schüler engagieren sich

Gute Idee: Klasseninterner Malwettbewerb 4b

Die Klasse 4b hat ihre Frühstückspausen genutzt, um einen klasseninternen Malwettbewerb zu planen und gemeinsam durchzuführen.
Ausgedacht haben sich den Wettbewerb Titus, Jonas und Maxi. In der Jury saßen Paula, Mila und Jonas. Mina hat Medaillen für die Sieger gebastelt und Mila die Urkunden beigesteuert.
Viele tolle Bilder sind dann von allen Teilnehmenden entstanden.

Und was hat die Jury entschieden? Wer hat gewonnen?

Alle haben gewonnen, weil es einfach so viel Spaß gemacht hat und wen wundert es da, dass es nur erste Plätze gab.

Kinder helfen Kindern
Es fing alles damit an, das meine Religionslehrerin Frau Wolters, die ganze Klasse aufgefordert hat, sich in zweier Gruppen zusammen zu tun, und sich ein
Hilfsprojekt ausdenken sollten. Ich tat mich mit Marc zusammen und wir dachten uns das Projekt ”Kinder helfen Kindern” aus. In dem Projekt ging es darum, dass Marc und ich Sachspenden für Kinder in der Ukraine einsammelten. Mit Hilfe meiner Mutter und Frau Wolters nahmen wir Kontakt zu Eduard Fischer, dem Leiter der Hilfsaktion “Braunschweig hilft”, auf. Er gab uns Tipps, was wir alles als Spenden einsammeln könnten, weil er selbst aus der Ukraine stammt und schon oft vor Ort in den Kriegsgebieten gewesen ist. Marc und ich stellten Flyer und ein Plakat her, auf denen alles Nötige draufstand. Wir zeigten die Sachen Frau Wolters und sie kopierte die Flyer so oft, dass jedes Kind und jede Lehrerin aus der Schule einen Flyer bekam. Das Plakat hing Frau Wolters unten in den Eingangsbereich hin. Nun konnte es losgehen und am 24.4.2023 zogen wir mit Frau Wolters von Klasse zu Klasse und stellten unser Projekt vor. Zwei Tage später, als ich zur Schule kam, sah ich schon unten im Erdgeschoss super viele Kinder mit sämtlichen Spenden. Gespendet wurden zum Beispiel: Spielzeug, Kuscheltiere, Süßigkeiten, Hundefutter, Katzenfutter, Bastelmaterial, Kleidung, Nudeln, Zahnbürsten und vieles mehr. Ich half kurz beim Sortieren mit und sechs Minuten nach Schulbeginn tauchte ich in meiner Klasse auf. Einen Tag darauf, am Donnerstag nach der Schule, ich wollte gerade losgehen, da sah ich, wie Eduard Fischer mit einem Freund die Spenden abgeholt hat. Ich habe ihn kennengelernt und er hat mir für Marc und mich je ein Ukraine-Armband und eine Ukraine-Flagge geschenkt. Wir haben ein paar Fotos gemacht und ich war überglücklich.
(Geschrieben von Jakob)

 

Kinder engagieren sich – Brillen ohne Grenzen

An unserer Schule wurden Brillen gesammelt, die eigentlich in den Müll gewandert wären.

 Kinder aus der AG „Is(s) doch schlau – Nachhaltiger Konsum“ haben die Brillen in eine Optik in Braunschweig gebracht. Unter dem Label „Brillen ohne Grenzen“ werden die Brillen dorthin geschickt, wo sie gebraucht werden und nicht bezahlt werden können. Der Optiker hat uns erzählt, dass nur die Gestelle weiter geschickt werden.